Copyright © 2016 ---2020 by Ruhrpottangeln.de                     Angeln im Ruhrpott Angeln im Duisburger Hafen Der Duisburger Hafen ist vor allem durch seinen Tatort-Kommissar Horst Schimanski alias (Götz George) berühmt geworden. Doch die Stadt im Pott hat noch sehr viel mehr zu bieten. Tolle Angelplätze z. B. im Duisburger-Hafen.  Der Duisburger Hafen, mit einer Gesamtfläche von mittlerweile mehr als 11 km2, ist der größte Binnenhafen Europas. Angler können in mehr als 15 kleineren und größeren Hafenbecken ihrem Hobby nachgehen. In einigen Hafenbecken ist das Angeln allerdings verboten, z. B. im Ölhafen ist das Angeln verboten auch Teile vom Eisenbahnhafen sind gesperrt zum Angeln. (Bootsliegeplätze) Viele Angler lieben gerade das Winterangeln in den sehr viel ruhigeren Hafenbecken die doch um ein paar Grade wärmeres Wasser im Winter aufweisen als der Hauptstrom. Viele Rheinfische ziehen im Winter gerade wegen des wärmeren Wassers in die Hafenbecken. Gefangen werden im Duisburger Hafen überwiegend Zander, Hechte und Barsche. Auch das Stippangeln mit Kopf, Match oder auch Feederrute lohnt sich auf Rotaugen, Brassen, Aland, und Döbel. Selbst beim Karpfenansitz im Winter oder auch Sommer wird man meistens mit schönen Karpfen belohnt. Jahresscheine können ausschließlich in der Geschäftsstelle des Stadtsportbund Duisburg zu folgenden Öffnungszeiten erworben werden: MO - MI: 8 -12 Uhr und 12.30 - 15 Uhr DO / FR: 8 - 12 Uhr und 12.30 - 14 Uhr Stadtsportbund Duisburg Geschäftsstelle: Bertaallee 8b 47055 Duisburg Telefon : 0203 / 3000 811 / 813 Telefax : 0203 / 3000 888 Petri Heil ihr Kanalangler Udo