Die Lippe: Copyright © 2016---2020 by Ruhrpottangeln.de Die Lippe zählt zu den langsam fließenden, überwiegend sandgeprägten Tieflandflüssen. Vom Ursprung ist der Flusslauf stark geschwungen, verläuft heute allerdings durch Ausbaumaßnahmen in einigen Bereichen gerade oder nur noch leicht geschwungen. Durch die Einleitung von Kühlwasser ist die Wassertemperatur, regional unterschiedlich, leicht erhöht. In der Regel werden die Ufergebiete bei Hochwasser ein oder zwei mal pro Jahr überflutet. Noch vor 20 Jahren wurden gehörige Mengen an Abwässer in den Fluss geleitet und die Lippe hatte daher als Angelgewässer kaum eine Bedeutung. Nach enormen Anstrengungen im Umweltschutz, aufwendigen Renaturierungsmaßnahmen und Besatzmaßnahmen des Fischereiberechtigten ist dieses heute nicht mehr der Fall. Die Lippe hat sich schnell von seiner Schmutzlast erholt und ist zu einem, wenn auch nicht einfach zu beangelnden, gutem Fischwasser geworden. Ein schönes Video über die Lippe bei Ahsen: https://www.youtube.com/watch?v=DIcjyzl0czg Eigentümer von selbstständigen Fischereirechten an der Lippe sowie Pächter bestimmter Lippe- Strecken ist   der Landesfischereiverband Westfalen u. Lippe e.V. Unterhalb von Hamm bei Stockum (Gersten-Werk, Flusskilometer 68,15) beginnen flussabwärts die Verbands - Lippestrecken. Der Endpunkt liegt bei Gahlen (Flusskilometer 160,0). Die im LFV - Erlaubnisschein genannten Hinweise zu den Angelstrecken sind genau zu beachten, da nicht alle Uferbereiche zwischen den genannten Orientierungspunkten für Erlaubnisscheininhaber zur Verfügung stehen. Ein Kartenheft dient als Hilfe, welches z.B. über den Landesfischereiverband Westfalen u. Lippe e.V. bezogen werden kann. Ein sehr guter Fischbestand Ist mittlerweile in der Lippe wieder vorhanden, u. a. findet der Angler, Aale, Hechte, Karpfen, Döbel, Rapfen, Barben, Schleien, Maifisch, Quappen und Zander sowie vereinzelt auch Bachforellen vor. Mitgliedern aus Vereinen, die dem Landesfischereiverband angeschlossen sind, werden Jahresscheine angeboten. Gastangler mit Tageskarten des LFV dürfen die Lippe, entgegen der früheren Reglung, nicht mehr beangeln. Petri Heil ihr Kanalangler Udo                     Angeln im Ruhrpott