Copyright © 2016---2020 by Ruhrpottangeln.de                     Angeln im Ruhrpott Der Lohheider - See in Duisburg Baerl Der Angelsportverein Dortmund 1901 e. V. besitzt die Fischereirechte für den Lohheider See. http://www.angelsportverein-dortmund.de/index.html Der 65 ha große und an einigen Stellen bis zu 14 Meter tiefe See liegt in Duisburg - Baerl. Der See hat ein ausgezeichnetes klares Wasser vorzuweisen in dem nahezu alle Raub und Weißfischarten aus der Region beheimatet sind. Vom Ufer aus lassen sich für Gastangler Raub sowie alle Friedfische leicht beangeln und wer nachts als Vereinsmitglied auf Aal angeln möchte, wird sehr selten im Lohheider - See "Schneider" wieder nach Hause fahren. Selbst beachtliche Welse konnten hier und da in dem See schon gefangen werden. Vereinsmitglieder können sogar für ein kleines Entgelt Vereinsboote zum Angeln auf den See nutzen. Die Vereinsgelände (auch die Bootsstege) der ansässigen Segelvereine und die Inseln dürfen nicht betreten oder beangelt werden. Der See bietet sich auch für einen längeren Spaziergang mit der ganzen Familie an, führt doch am Ufer ein sehr gut ausgebauter Weg rings um das schöne Gewässer herum. Gastangler aus dem Raum Gladbeck, Oberhausen und Duisburg können ihre Tageskarten für den Lohheider See nur in der Anglerhütte Moers, 47441 Moers, Repelener Str 38, Tel. 02841-25081 erwerben. http://www.anglerhuette-moers.de/ Achtung Wichtig: Hier noch ein Auszug aus den Bedingungen zum Angeln am Lohheider See: Voraussetzung ist ein gültiger Fischereischein Fischfang mit zwei Angeln mit je einem Haken Es darf nur ein Liter Futter/Köder mitgeführt werden Angeln eine Stunde vor bis eine Stunde nach Sonnenauf  bzw. Untergang Beachtung der ges. Schonzeiten Fangbegrenzung: 1 Hecht oder 1 Zander, 2 Karpfen, 2 Schleien, 2 Forellen und 20 Weißfische und/oder Barsche Der Verkauf der gefangenen Fische ist untersagt Nur am Ternscher See ist Fischen mit dem Leihboot gestattet. Weitere Details sind dem Tagesfischereierlaubnisschein zu entnehmen! Ihr Kanalangler Udo